Kohl und Merkel oder die schöne Welt der Elder Statesmen

So schön wie gestern wird’s nie wieder – die Thesen des Altkanzlers zur Außenpolitik – und die Kritik an Kanzlerin Merkel gefallen vielen. “Am einfachsten wäre es, so gesehen, wenn Angela Merkel, Thomas de Maizière und Wolfgang Schäuble, also all jene Politiker, die die deutsche Außenpolitik derzeit bestimmen, Kohls Ratschläge beherzigten, alle wären zufrieden, die Bürger, die Medien und Helmut Kohl. Das jedoch geht nicht, denn seine Welt gibt es nicht mehr, er kritisiert die in der Tat kritikwürdige Politik der Regierung auf eine falsche, gestrige Weise.”

(Die Zeit, via P. D.)


Leave a Reply